Geschäftsmodelle   Geschäftsideen   Existenzgründer

Startseite > Kneipe für Existenzgründer

Kneipe für Existenzgründer

 

Die Eröffnung einer Kneipe, eines Lokals oder einer Bar trauen sich sich fast jeder zu, weshalb innerhalb von fünf Jahren mehr als jeder zweite Gastwirt sein Geschäft wieder aufgibt. Wer nichts wird, wird Wirt, weiß ja auch schon der Volksmund.

 

Wer mit einer Kneipe Erfolg haben will, der muss in der Regel anderen dafür Umsatz wegnehmen. Wem dies nicht gelingt, der geht unter. Ein wichtiges Ziel ist darum für viele Geschäftsgründer, eine Szenekneipe zu etablieren.

 

Wer mit niedrigeren Preisen die Konkurrenz ausstechen will, der ist meist besonders schnell in der Pleite. So viel verdienen die anderen auch nicht, dass noch viel Spielraum nach unten ist. Außerdem fehlt dann Geld für Werbung und Zeiten der Flaute. Gutes Essen, reichliches Essen und Getränke, alles zu einem auf für Stammkunden annehmbaren Preis. Immer geöffnet haben, wenn es der Markt verlangt.

 

 

Weil so viele Existenzgründer eine Kneipe eröffnen wollen, bietet die IHK oft spezielle kostenlose Broschüren nur für Existenzgründer im Gastgewerbe an.

 

Die richtige Brauerei

 

Einige Brauereien geben Existenzgründern Darlehen, wenn diese dafür nur die Getränke der Brauerei anbieten, bei festgelegten Mindestabnahmemengen und höheren Einkaufspreisen.

 

Für solch einen Vertrag sind genaue Marktkenntnisse und der Vergleich von Angeboten mehrerer Brauereien entscheidend.

 

Möglichkeiten für eine Kneipeneröffnung

 

*  Neueröffnung aus Existenzgründung in einem Neubau oder einem sanierten Altbau

 

*  Kauf der Einrichtung eines Vorbesitzers und Übernahme des Pachtvertrages. (Da muss man sich genau auskennen, um die Pferdefüße zu erkennen. Andererseits ist schon eine Stammkundschaft da und gelegentliche Kneipenbesucher kennen das Lokal schon. Eventuell kann der Kauf auch in Raten getätigt werden, was Kapital spart).

 

*  Pacht einer bestehenden Kneipe (braucht am wenigsten Eigenkapital)

 

*  Franchising: Das erfolgreiche Geschäftsmodell anderer übernehmen.

 

Rechtliche Voraussetzungen für eine Kneipeneröffnung

 

Für das Betreiben einer Kneipe ist eine Konzession (Gaststättenerlaubnis) nötig, die in der Regel vom Ordnungsamt erteilt wird.

 

Die Konzession ist an ein bestimmtes Objekt, an eine bestimmte Person und an eine bestimmte Betriebsart gebunden. Bei der Übernahme einer Kneipe muss also eine neue Konzession erteilt werden, auch wenn sich im Lokal selbst nichts ändert, und es können Auflagen gestellt werden, die der Vorgänger nicht erfüllen mußte.

 

Für die Konzession werden benötigt: Nachweis der geeigneten Räumlichkeiten, Führungszeugnis, Unbedenklichkeitsbescheinigung, Teilnahme an einem Lehrgang für Lebensmittelrecht und Hygiene, Gesundheitspass, Erfüllung der Auflagen des Bauamtes, Anmeldung bei der Berufsgenossenschaft, Preisliste zum Aushängen, Anmeldung bei der GEMA (wenn Musik gespielt wird) ...

 

Auch ein guter Pachtvertrag ist für den Erfolg einer Kneipe wichtig. Die Konditionen aus dem Pachtvertrag schlagen bis zum Ende durch, bis zum möglichen oder unmöglichen Gewinn.

 

Viele Geschäftsideen sind in einer Kneipe entstanden, auf einem Bierdeckel. Der Alkohol läßt die Hemmungen fallen und macht so Platz für neue Ideen. Auch künftige Geschäftspartner kommen sich so näher. Eine genaue Prüfung im nüchternen Zustand sollte allerdings dem Kater einer unüberlegten Existenzgründung vorbeugen.

 

* Existenzgründung für Gastronomen – Hinweis auf foerderland.de Wer eine Kneipe eröffnen will, der muss einiges beachten. Für die Existenzgründung durch eine Kneipeneröffnung gibt es einen Leitfaden zum kostenlosen Download. Welche Vorschriften müssen beachtet werden? Welche Genehmigungen werden gebraucht? Wie sieht eine Finanzplanung aus? Wie bekommt man die passenden Mitarbeiter? Wie werden die Preise kalkuliert?

 

Geschäftsidee Kneipe

 

Geschäftsidee Kneipe: Discount-Kneipe: Diese Idee stammt aus Dortmund, wo Billig-Bier und Billig-Cola an einer Schnäppchen-Theke angeboten werden. Da braucht man keinen Eintrag im Kneipenführer, um bekannt zu werden.

 

Geschäftsidee Kneipe: Szene-Kneipe: Ein Treffpunkt für Gleichgesinnte. Uni-Kneipe für Studenten und Dozenten an der Universität, Alt-Berlin-Kneipe, Themen Lokale (Ritter, 50er Jahre, irisches Pub), Event-Restaurants, Internetcafe, Biergarten für den Sommer. Entweder wird so ein Stammpublikum angezogen oder es ist ein originelles Angebot für Touristen.

 

Geschäftsidee Kneipe: Parties organisieren: ob Hochzeit, Konfirmation, Fasching oder Weihnachtsfeier. Viele Gäste betreuen können fast nur Profis. In einer gehobenen Gaststätte würde es aber wieder teuer.

 

Geschäftsidee Kneipe: Tische für Kneipen reservieren: In New York, wo man in den Szenekneipen schlecht einen Platz bekommt, hat sich die Geschäftsidee etabliert, unter falschem Namen Tische auf Verdacht zu reservieren und die Reservierungen dann zu verkaufen, direkt an der Warteliste vorbei.

 

Der Name Kneipe: In einer Kneipe wird nur getrunken, in einer Gaststätte gibt es auch etwas zu essen. Typisch für eine Kneipe ist der Ausschank von Fassbier am Tresen. Ursprünglich war eine "Kneipe" eine Studentenfeier. Diese Feier fand bei einem der Studenten statt. Die Bewirtung übernahmen die Wirtsleute, bei denen der Student wohnte. Dann wurde auch die Studentenbude bezeichnet als Kneipe - und laute Feiern führen zu Beschwerden von Nachbarn.

 

* Geschäftsidee – Pizzeria eröffnen. Eine beliebte Geschäftsidee in der Gastronomie ist die Eröffnung einer Pizzeria. Ein Pizza ist beliebt bei Jung und Alt, es kann für jeden Geschmack eine eigene Pizza zusammengestellt werden. Für bequeme wird die Pizza ins Haus geliefert, was potenzielle Zahl der Kunden gewaltig erhöht.: Geschäftsidee - Pizzeria eröffnen

 

 

Speisekarte - Die Liste des Erfolges: Die Renner auf einer Speisekarte können eine Kneipe ruinieren, wenn sie nur einen geringen Deckungsbeitrag haben. Das Erfolgsgeheimnis einer Kneipe liegt darin, Renner zu finden, die auch einen guten Deckungsbeitrag haben. Oder es wird zu einem Renner mit niedrigem Deckungsbeitrag noch ein Produkt mit einem hohen Deckungsbeitrag dazu verkauft, beispielsweise ein Getränk oder ein Nachtisch. Wenn dies nicht beachtet wird, dann surft der Gastwirt auf einer Welle des Erfolges direkt in den Untergang.

 

* Geschäftsidee Gastronomie – Eine transportable Bar zum schnellen Aufbau und Abbau. Ein Text über eine Geschäftsidee in der Veranstaltungs-Gastronomie.: Geschäftsidee Gastronomie - Eine transportable Bar zum schnellen Aufbau und Abbau

 

* Geschäftsidee Restaurant – Vegetarische Speisen nicht nur für Vegetarier. Ein Text über eine Geschäftsidee mit einem vegetarischen Restaurant: Geschaeftsidee Restaurant - Vegetarische Speisen nicht nur für Vegetarier

 

* Geschäftsidee Bier – Brautradition im eigenen Haus. Nicht mehr abhängig sein vom Diktat einer Brauerei. Mit einer eigenen Hausbrauerei die Werbetrommel rühren. Und dann auch noch auf Mundpropaganda setzen: Geschaeftsidee Bier - Brautradition im eigenen Haus

 

Bücher bei Amazon

 

Kneipe eröffnen - Buch: Das Buch ist eine Kreuzung aus Roman und Dokumentation. Es beschreibt die wahre Geschichte einer Kneipeneröffnung. Welche Schritte wurden dafür gegangen und wie wurden die zukünftigen Kneipenwirtinnen mit allen Hindernissen fertig.: Drei Bier auf die Vier: Vom Abenteuer, die eigene Kneipe zu eröffnen. Buch. – ansehen bei Amazon

 

Kneipe erfolgreich betreiben – Buch: Zwei Berater aus dem Gastronomiegewerbe über erfolgreiche Konzepte und Fallstricke in der Branche. Wie eine Marktlücke finden und das passende Konzept dazu entwickeln. Informationen und Ideen besonders für Einsteiger die sich als Wirt selbständig machen wollen mit einer Kneipe, Gaststätte oder einem Cafe. Warum ist die eine Kneipe ein Erfolg und die andere nicht?: Reich in der Gastronomie. Buch. – ansehen bei Amazon

 

 

Das könnte Sie auch noch interessieren:

Geschäftsidee Internet - von Shop bis Blog

Kurierdienst für ExistenzGründer

Staatliche Hilfen und Förderung der Bundesländer für Existenzgründer

 

 

Impressum

Datenschutzerklärung