Geschäftsmodelle   Geschäftsideen   Existenzgründer

Startseite > Geschäftsideen >> Kurierdienst für Existenzgründer

Kurierdienst für Existenzgründer

 

Der Kurierdienst Markt

Der Bedarf, dass Dinge von einem Ort zum anderen gebracht werden, ist riesig und entsprechend viele spezialisierte Anbieter gibt es, von regionalen "Ein Personen Unternehmen" bis zu internationalen Konzernen. Ein breite Palette von Dienstleistungen. Vom Fahrradboten über den PKW Kombi bis zum Düsenjet, vom Brief bis zum Container, von der Expresslieferung bis zum "Langläufer". Auch Leistungen wie Umzüge können zum Kurierdienstmarkt gezählt werden. Kurierdienste schießen wie Pilze aus dem Boden. Wenn die Post schon am Briefkasten war, kann immer noch ein Kurier kommen. Die steigenden Benzinpreise machen auch den Kurierdiensten zu schaffen.

Das Internet treibt die Kurierdienste rund um die Welt. So lange noch Waren verkauft werden, müssen diese auch geliefert werden. Man kann schließlich nicht alles downloaden.

 

 

Der zunehmende Verkauf über das Internet gibt der Branche einen zusätzlichen Antrieb - und das Postmonopol von Vater Staat ist gefallen. Die Jagd auf den gelben Riesen ist eröffnet. Transporte sind ein internationaler Wachstumsmarkt. Transport und Logistik sind ein neues Feld für Existenzgründer. Behördengänge sind anzutreten. Erste Aufträge müssen für den neuen Kurierdienst gewonnen werden. Wie bekommt man Aufträge über eine Kurierfrachtenbörse. Vielleicht macht sich der Existenzgründer als Fahrradkurier selbständig. Mit dem Fahrrad ist die Post schneller als mit der normalen Zustellung. Oder man übernimmt die Administration und beschäftigt Minijobber für die Transporte zum Kunden. Nicht alle Kuriere sind zuverlässig.

 

Rechtliche Voraussetzungen für einen Kurierdienst

Genehmigungsfrei sind Gütertransporte mit Fahrzeugen unter 3,5 Tonnen zulässigem Gesamtgewicht laut Fahrzeugschein (inklusive Hänger). Der Gewerbeschein reicht.

Für gewerbliche Gütertransporte über 3,5 Tonnen gelten die Bestimmungen des Güterkraftverkehrsgesetzes. Dafür muss durch eine Fachkundeprüfung ein Güterkraftverkehrsschein erworben werden, bei der IHK. Das Gewerbeamt prüft anschließend noch, ob die Finanzen des Antragstellers für die Gewerbeanmeldung ausreichen.

 

Kurierdienst Möglichkeiten und Ideen

* Fahrradkurier: Der Fahrradkurier ist ein Phänomen der Großstadt. Denn ihr Nachteil ist ihre geringe Reichweite und dass sie nur begrenzt Briefe oder gar Pakete mit sich führen können. "Schwertransporte" oder Sperrgut sind gar nicht möglich.

* Taxi für Kurierdienste nutzen: Über die Plattform MyTaxi sollen Taxifahrer jetzt auch einstündige Kurierfahrten anbieten. Durch diesen Lieferdienst sollen Einkäufe von Einzelhändlern noch am selben Tag an die Kunden geliefert werden.: Taxis sollen mit MyTaxi zu Kurieren werden - Text auf gruenderszene.de

 

Franchise mit einem Kurierdienst in Deutschland

* General Logistics Systems (German Parcel). Hier sind so genannte Transportpartner für die so genannte letzte Meile tätig, das Paket wird also zum Empfänger gebracht oder abgeholt. In einem GLS Partnerprogramm werden Zustellbezirke vergeben.: https://gls-group.eu/DE/de/home

* Fastway Couriers. Das Transportunternehmen Fastway Couriers wurde 1983 in Neuseeland gegründet. Das Unternehmen expandierte im Lauf der Jahre weltweit. 2002 kam das Franchise auch nach Deutschland. 2010 ging der deutsche Ableger in Insolvenz. Heute ist das Unternehmen international immer noch erfolgreich tätig, aber nicht mehr in Deutschland..: Fastway Couriers - beim freien Lexikion Wikipedia

* Mail Boxes Etc. (MBE). Das Unternehmen MBE ist ein Franchisekonzept des Paketdienstes UPS. Das Kernstück für dieses Konzept ist das "Mail Boxes Etc. Center". Dort werden Geschäftspartnern und Privatkunden die Übernahmen von Dienstleistungen angeboten. Dazu gehört nicht nur das Versenden. Es geht auch um Dienstleistungen wie Drucken oder Verpacken.: www.mbe-de.de

 

Existenzgründung mit einem Kurierdienst

Wer mit einem Kurierdienst sein Geld verdienen will, dem stehen folgende Optionen offen:

*  Als Franchisenehmer für einen eingeführten Kurierdienst. Dafür werden meist in einer Stadt oder einem Stadtteil die Post eingesammelt, sortiert und zugestellt.

* Als Franchisegeber für einen Kurier - oder Postdienst. In solchen Kurierdienstmodellen werden Lizenzen verkauft, eine Franchisegebühr erhoben und ein Prozentsatz vom Umsatz kassiert.

*  als Subunternehmer für einen Paketdienst, Vorteil: der Umsatz ist gesichert und wenn es gut läuft, dann kann das eigene Unternehmen auch mit Angestellten ausgeweitet werden; bezahlt wird pro Paket

*  als Kuriertaxie ("Unterfrachtführer") für einen Kurierdienst, ebenfalls als selbständiger Unternehmer; bezahlt wird nach der Kilometerleistung abzüglich Vermittlungsprovision und Gebühren verschiedenster Art

*  als Kurierdienst für ein Versandhaus oder irgendeinen anderen großen Auftraggeber, wie etwa eine Behörde

* als Kurierdienst für ein bestimmtes Gebiet

*  der Transport spezieller Güter, für die man eine eigene Geschäftsidee entwickelt hat, beispielsweise die Auslieferung von Möbeln von einem Versandhaus, die man dann gleich noch mit aufbaut

* Kurierdienst besonders schnell. Wichtige Briefe noch am selben Tag, Medikamente innerhalb von Stunden, Waren und Dokumente aller Art so schnell als möglich an einen Zielort irgendwo auf der Welt.

* Kurierdienst besonders sorgfältig. Frische Lebensmittel gut gekühlt, zerbrechliche Waren sicher verpackt auf der Reise, empfindliche Tiere streßfrei transportiert. Kunstgegenstände besonders sicher vor Beschädigung transportieren. In der Spezialisierung liegt eine große Chance.

Was braucht ein Kurierdienst: PKW Kombi (möglichst viel Ladekapazität), natürlich einen Führerschein, PC mit Internet-Zugang, Fax und Handy, Durchsetzungsvermögen. Der Überlebenskampf für einen Kurierdienst ist in Deutschland hart. Leerfahrten ruinieren einen Kurierdienst schnell, Sonderfahrten können ein gutes Geschäft sein. Auf der Laderaumbörse bzw. Frachtbörse werden die Aufträge für die Kurierfahrten erworben.

Genaue Informationen helfen dem zukünftigen Kurier, dass der Start in die Selbständigkeit nicht mit einem Haufen Schulden endet. Nicht alle Anbieter sind seriös und auch bei den seriösen Kurierdienst Anbietern wird mit spitzem Stift gerechnet. Die Investitionen muss der Existenzgründer leisten und nicht der Kurierdienst, der dann die Aufträge vergibt. Attraktiv ist der Verkauf eigener Lizenzen, zumindest für den Verkäufer.

Informieren, informieren, informieren! Ist ein Anbieter für Kurierfahrten seriös und wenn er seriös ist, hat er auch genug Kapital im Hintergrund, um seine Zahlungsverpflichtungen immer zu erfüllen? Das ist nicht einfach zu ermitteln, entscheidet aber schon vor Beginn, ob die neue Geschäftsidee etwas dauerhaftes ist oder zum Reinfall wird. Gibt es Personen, die schon schlechte Erfahrungen mit einem Anbieter gemacht haben?

 

 

Weitere Informationen zur Geschäftsidee Kurierdienst

* Kowalski kommt! - fünfundzwanzig Jahre Erfolg mit einem Kurierdienst. Wie ist es dem Unternehmen gelungen, sich in einem so umkämpften Markt zu behaupten und auch noch zu wachsen? Vertrauen aufbauen durch Zuverlässigkeit. Aus den Erfahrungen lernen. Einen Service bieten, den andere so nicht haben. Nah am Kunden sein. Mehr Informationen über das Unternehmen auf seiner Internetseite: www.kowalski-kommt.de

* Anyvan - Online-Auktionen für Kurierdienste und andere Transporte: Wer Kurierdienstaufträge sucht, der kann hier welche finden. Wer einen Auftrag zu vergeben hat, vom Paketen bis zu einem Umzug, der kann hier den passenden Anbieter finden. Transportwunsch und Abholtermin werden angegeben, dann können die Angebote abgegeben werden. Wer sowieso eine Fahrt hat aber noch Platz auf dem Wagen hat, der kann so seinen Transport besser auslasten. Die Fahrtroute kann optimal berechnet werden. Eine Möglichkeit für die KEP-Dienste (Kurier-, Express- und Paketdienste) sich neues Kosteneinsparpotenzial zu erschließen.: www.anyvan.de

 

Kurierdienst Bücher

 

Mehr Umsatz für einen Kurierdienst – Buch: Wie ein erfolgreiches Marketing mit nur kleinem Budget auf die Beine stellen? Wo finden sich überflüssige Kosten, die eingespart werden können? Mit welchem Service und welchen Produkten können Umsatz und Gewinn gesteigert werden?: Das Marketing-Geheimnis für Kurierdienste: Wie Sie in 12 einfachen Schritten Ihren Umsatz steigern. Buch. – ansehen bei Amazon

 

Existenzgründung Leitfaden – Buch: 50 Fragen, die sich jeder angehende Unternehmer stellt. So kann das Für und Wider abgewogen werden. Kurz und knapp in einem schnellen Überblick.: Existenzgründung: Was Sie wirklich wissen müssen. Die 50 wichtigsten Fragen und Antworten. – ansehen bei Amazon

 

 

Das könnte Sie auch noch interessieren:

Geschäftsideen für Existenzgründer

Geschäftsidee Internet - von Shop bis Blog

Staatliche Hilfen und Förderung der Bundesländer für Existenzgründer

 

 

Impressum

Datenschutzerklärung