Geschäftsmodelle   Geschäftsideen   Existenzgründer

Neues > Staatliche Hilfen der Bundesländer für Existenzgründer

Staatliche Hilfen der Bundesländer für Existenzgründer

Kategorien

Staatliche Hilfen - Geld vom Staat: Vom Staat kommt ein wahrerer Geldregen, wenn man es richtig anstellt. Dazu muss man wissen: Welche Fördermittel gibt es - und wie kommt man an die Fördergelder heran? Mit einer solchen Geldquelle können die Finanzierungskosten mehr als halbiert werden. Trotzdem nutzen viele Existenzgründer und Selbständige diese Fördermöglichkeiten nicht. Gründungszuschüsse für künftige Unternehmer durch die Bundesagentur. Staatliche Hilfen machen sogar eine 100 % Finanzierung ohne Eigenkapital möglich. Ein Unternehmerkredit aus Fördergeldern - viele Existenzgründer, Freiberufler und Unternehmer wissen nur nicht, wie dies geht. Der Dschungel der staatlichen Hilfen für die Existenzgründung ist so dicht, dass der Neuling ohne eine Fördermittelberatung nicht zurecht kommt. Fast alle öffentlichen Fördermittel können nur über die Hausbank beantragt werden. Sie ist der Vermittler zu den staatlichen Geldern.

Geschäftsideen für Existenzgründer

 

Geschäftsidee Internet - von Shop bis Blog

 

Kurierdienst für ExistenzGründer

 

Existenzgründer-Berater in Deutschland

 

 

Staatliche Hilfen - die Kritik: Das Vergeben von Fördermitteln ist nicht ohne Kritiker. Wenn beispielsweise in einem gesättigten Markt neue Konkurrenten gefördert werden, die durch ihre Förderung eingesessene Unternehmen unterbieten und damit in Gefahr bringen können. Wenn in einem Ort schon zuviel Fleischer am Markt sind, warum dann mit dem Geld der Steuerzahler noch einen weiteren Konkurrenten auf den Markt bringen, der dann auch noch die Preise unterbietet?

Fördermittel der Bundesländer

Fördermittel Baden Württemberg: Die Regierung in Stuttgart hilft besonderes dem Mittelstand im "Ländle". Förderprogramme in der Initiative für Existenzgründungen und Unternehmensnachfolge für Finanzierungshilfen für etablierte Unternehmen, Finanzierungshilfen für Gründungen und Übernahmen, Finanzierungshilfen für Innovationen, Fördergelder für Kleingründungen und Übernahmen, Programme für Ausgründungen aus Hochschulen, Programme von der Bundesagentur für Arbeit, Programme zur Beratungsförderung, sonstige landesweite Förderprogramme, überbetriebliche Förderprogramme für Multiplikatoren.: ifex.de - Initiative für Existenzgründungen und Unternehmensnachfolge des Wirschaftsministerium Baden-Württemberg mit Informationen zu Fördermitteln

Fördermittel Bayern: Von München aus werden Bayern und Franken regiert. Auf der Internetseite für die Bayerische Staatsregierung sind Informationen zu finden, ebenso Telefonnummern zur Telefonberatung für Staatliche Förderung für Existenzgründung / Unternehmensgründung (Existenzgründerportal, Förder Know-how für den Start, Gründungsberatung, Finanzielle Starthilfen von Land und Bund, Gründerwettbewerbe). Investieren in Bayern mit Standortinformationen und über Fördermittel vom Staat. Adressen von Gründerzentren für die Beratung zu den Fördermitteln. Programme für Hochschulen zur Unternehmensgründung. Förderfinanzierung durch LfA Förderbank Bayern und KfW Förderbank. Risikokapital für Unternehmen in Bayern und ein Förderwegweiser: startup-in-bayern.de - Gründerportal in Bayern mit Hinweisen zu Fördermittel in Bayern, Herausgeber Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie

* Fördermittel im Raum München: Das Finanzierungsnetzwerk evobis hilft Start-ups bei der Finanzierung ihrer Geschäftsidee. Dazu gehören Venture Capital Gesellschaften, Business Angels, Privatinvestoren, Banken - öffentliche Investoren und Fördermittelgeber.: www.evobis.de

Fördermittel Berlin: Auf der Homepage der Berliner Senatsverwaltung für Wirtschaft, Technologie und Frauen wird über die Wirtschaftsförderung für Existenzgründer und Unternehmen in Berlin informiert. Wie Staatliche Hilfe richtig beantragen. Strukturfonds zur Förderung der Wettbewerbsfähigkeit der Wirtschaft. Förderfinder und Formulare zu Beantragung der Fördergelder. Fördermittel für die Schaffung neuer Arbeitsplätze und die Stabilisierung von Existenzgründungen. Fördermittel für die Schaffung neuer Arbeitsplätze. Staatliche Förderung in den Berliner Bezirken.: berlin.de - Land Berlin Seite > Wirtschaft >> Wirtschaftsförderung

Fördermittel Brandenburg: Potsdam ist der Motor für die Fördermittel in Brandenburg. Beratung über Fördergelder im Netzwerk für mehr Selbstständigkeit in Brandenburg. Maßgeschneiderte Förderung für Gründer und Gründerinnen. Vermittlung Fördermittel für Frauen, Migranten, Hochschulabsolventen und Jugendliche. Wirtschaftsförderung unter dem Motto: Wissen schafft Arbeit. Zusammenführung der Ansprechpartner bei der Gründungsförderung, vom Wirtschaftsministerium in Brandenburg bis zur Investitionsbank des Landes Brandenburg. Die Bürgschaftsbank Brandenburg GmbH mit Bürgschaften für Kredite zur Finanzierung kleiner und mittlerer Betriebe. Investitionsbank des Landes Brandenburg als Förderinstitut für Existenzgründer durch Zuschüsse von Land, Bund und Europäische Union, Bürgschaften, Risikokapital, Beteiligungskapital und zinsgünstige Darlehen. Fördermittel zur Ansiedlung von Technologie Unternehmen und Gründungen in Brandenburg. Existenzgründungsförderprogramme des Ministeriums für Arbeit, Soziales, Gesundheit und Familie. Lotsendienst für die Existenzgründung von Migranten im Land Brandenburg.: gruendungsnetz.brandenburg.de - Netzwerk für mehr Selbstständigkeit in Brandenburg mit Hilfe zu Fördermitteln

Fördermittel Hansestadt Bremen: Fördergelder in Bremen und Bremerhaven. Anlaufstelle für die verschiedensten Förderprogramme. Förderung durch Beratungen externer Unternehmensberater. Fördermittel für die Existenzgründung direkt aus der Arbeitslosigkeit. Förderungen für Finanzierungsgespräche. Erhöhung der Kreditwürdigkeit.: rkw-bremen.de - Beratung auch zu Fördermitteln

Fördermittel Hansestadt Hamburg: Das Mittelstandsförderinstitut Hamburg bietet Existenzgründern und Gründerinnen eine umfassende Beratung für den gezielten Einsatz von Fördermitteln. Alle Förderprogramme für Gründer sortiert nach Förderprogramm: Ausfallbürgschaften für KMU und  Existenzgründer, Beratung der Agentur für Arbeit Hamburg für Arbeitgeber, Beratung von Existenzgründern für Erwerbslose oder von Erwerbslosigkeit bedrohte Gründer, Beteiligungskapital für KMU und  Existenzgründer, Betriebsberatung und Rechtsberatung für Existenzgründer und Betriebe, BG-Start für Existenzgründer, Coachingprogramm "Selbständigkeit kann man lernen", Filmförderung für Produzenten von Film und Fernsehen, Drehbuchautoren, Filmtheater, Finanzierung und Betreuung sehr junger Technologieunternehmen für junge Unternehmen aus dem Bereich Hochtechnologie, FIRMENHILFE Beratungshotline für Selbständige für Kleinunternehmen in schwierigen Phasen, Förderprogramm der Innovationsstiftung für kleine und mittlere Technologieunternehmen, Förderung der Gründung von Kleinstunternehmen durch Erwerbslose der Behörde für Wirtschaft und Arbeit für Erwerbslose oder von Erwerbslosigkeit bedrohte Gründer, Gründungsprämie Handwerk für Meisterinnen und Meister des Hamburger Handwerks, Förderprogramm Gründungszentrum für Existenzgründerinnen migrantischer Herkunft, Hamburger Kombilohn für Arbeitgeber und Arbeitnehmer, Gründerjobs für junge hochschulnahe Existenzgründer, Ideenfonds für Privatpersonen, die eine Existenzgründung anstreben, Förderprogramm Information und Beratung für Existenzgründer und Unternehmen, die in Hamburg wirtschaftlich aktiv werden wollen, Programm für Existenzgründung und Mittelstand der Freien und Hansestadt Hamburg, Förderprogramm Weiterbildung. Förderpartner sind Agentur für Arbeit Hamburg, Behörden für Bildung und Sport, Stadtentwicklung und Umwelt, Wirtschaft und Arbeit, BTG Beteiligungsgesellschaft Hamburg mbH, Bürgschaftsgemeinschaft Hamburg GmbH, Enigma Gründungszentrum, Filmförderung Hamburg GmbH, FIRMENHILFE (EVERS & JUNG GbR), Handelskammer Hamburg, Handwerkskammer Hamburg, H.E.I. Hamburger Initiative für Existenzgründungen und Innovationen, hep Hamburger Existenzgründungsprogramm, HWF Hamburgische Gesellschaft für Wirtschaftsförderung mbH, Innovationsstiftung Hamburg, Unternehmer ohne Grenzen e.V., Wachstumsinitiative Süderelbe Aktiengesellschaft.: mfi-hamburg.de - Mittelstandsförderinstitut Hamburg, Förderprogramme im Überblick

Fördermittel Hessen: Internetseite der Wirtschafts- und Infrastrukturbank Hessen, der Förderbank des Landes Hessen. Ein Instrument der Landesregierung in Wiesbaden. Die Förderbank ist Ansprechpartner für Banken und Sparkassen, Gebietskörperschaften und Träger der Arbeitsmarktpolitik, Unternehmen, Verbände. Schwerpunkte sind die Förderung der gewerblichen Wirtschaft, Arbeitsmarkt Förderung, Umwelt Förderung und Regionalförderung. Förderung der gewerblichen Wirtschaft durch Beteiligungen, Bürgschaften, Kredite und Zuschüsse. Förderschwerpunkte sind Arbeitsmarkt, Ländliche Entwicklung, Filmförderung und Umweltprogramme. Fonds für Beteiligungskapital für den Mittelstand in Hessen. IBH ist Ansprechpartner für Bürgschaften des Landes Hessen. Kreditförderung für Kredite von der Hausbank und Zuschussprogramme für eine regional begrenzte Förderung. Zuschüsse für Unternehmen. Anlaufstelle zur Arbeitsmarktförderung in Hessen. Beratung für Antrage und Antragstellung. Förderprogramme für ländliche Entwicklung durch die Investitionsbank Hessen: Regionale Entwicklungskonzepte und Regionalmanagement, Eigenständige Entwicklung und Lebensqualität, Landtourismus, Dorferneuerung. Umweltprogramme vom Umweltministerium in Hessen.: wibank.de - Wirtschafts- und Infrastrukturbank Hessen 

Fördermittel Mecklenburg-Vorpommern: Zu finden in der Rubrik: Infocenter > Förderprogramme. Darstellung einer Auswahl der Fördermöglichkeiten. Förderprogramme durch Europäische Union, die Bundesrepublik und das Land Mecklenburg-Vorpommern. Mikrodarlehen und Darlehensfond ausgereicht vom Landesförderinstitut (LFI). Regionale Fördermöglichkeiten der Ämter für Wirtschaftsförderungen. Gründungszuschuss und Überbrückungsgeld für Arbeitslose als Förderung durch die Agentur für Arbeit. Unternehmerkredite für Existenzgründer, mittelständische Unternehmen und Freiberufler. Mikrodarlehen für Existenzgründer, kleine Unternehmen und Freiberufler mit einem geringen Investitionsbedarf haben. Startgeld für Gründer mit geringem Investitionsvolumen, die Schwierigkeiten haben, eine Hausbank zu finden. ERP Mittel zum Wachstum für junge Unternehmen. Für mehr als 5 Jahre alte Unternehmen Kapital für Arbeit und Investitionen (KfAI). Nachrangfinanzierung von Gründungen im mittelständischen gewerblichen und freiberuflichen Bereich. Zuschüsse für Tourismuswirtschaft und die dauerhaften Sicherung von Arbeitsplätzen und Ausbildungsplätzen, die besonders den Entscheidungsträgern in der Landeshauptstadt Schwerin am Herzen liegen. Darlehen für die Förderung von Investitionen bei Existenzgründerinnen und Existenzgründern. Mikrodarlehen für die Gründung nachhaltiger selbstständiger Existenzen. Beratungsförderung für kleine und mittlere Unternehmen.: gruender-mv.de ... mit Förderprogrammen und Fördermöglichkeiten in Mecklenburg-Vorpommern

Fördermittel Niedersachsen: Förderprogramme im Überblick. Gründerberatung, Gründertag, Unternehmensbörse. Förderprogramme als Zuschüsse, Darlehen, Bürgschaften und Beteiligungen. Hilfen durch den Förderdschungel, mit den aktuellen Zinsen. Förderprogramme mit Ansprechpartnern in Land, Bund oder EU. Spezielle Finanzierungshilfen für Investitionen in Technologie und Umwelt. Stärkung des Eigenkapitals über Beteiligungsgesellschaften. Förderungen durch die Investitions- und Förderbank Niedersachsen (NBank), einem Werkzeug der Regierung in Hannover. Landesbürgschaften vom Bundesland Niedersachsen. Zuschüsse der Landkreise. Fördermittel für Unternehmen in Schwierigkeiten. Innovationsfinanzierung.: ihk-startup.de ... IHK Hannover Fördermittel Übersicht

Fördermittel Nordrhein-Westfalen: Finanzierungsberatung für Gründer. Beratung zur Gründungsfinanzierung, Wachstumsfinanzierung und für junge Unternehmen in Schwierigkeiten. Förderprogramme von Land, Bund und Europäischer Union. Broschüre der NRW-Bank "Auf dem Weg zur Förderung". Förderdatenbank des Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie zum recherchieren. Öffentliche Förderprogramme von NRW-Bank und KfW-Mittelstandbank, die von den Oberen in Düsseldorf unterstützt werden. Zinsgünstige Förderdarlehen für Gründerinnen und Gründer. NRW / EU Mikrodarlehen für Kleinstunternehmen. Förderung der Finanzierung von Betriebsmitteln und Investitionen. Finanzierungshilfen für Existenzgründungen und Unternehmenssichererungen wie Investitionszuschüsse, Nachrangdarlehen oder Beteiligungkapital. Meistergründungsprämie NRW. Beratungsförderung vom Land NRW. Bürgschaften. Außenwirtschaftsförderung. Regionales Wirtschaftsförderungsprogramm in NRW. Fördermöglichkeiten für Gründungen aus der Arbeitslosigkeit.: startercenter.nrw.de - Beratungsstellen für alle Existenzgründerinnen und Existenzgründer und Übersicht der wichtigsten Förderprogramme

Fördermittel Rheinland-Pfalz: Die Investitions- und Strukturbank Rheinland-Pfalz (ISB) GmbH als Zentrum für die Fördermittel in Rheinland-Pfalz, die von Mainz aus im ganzen Bundesland helfen soll. Finanzierung aus der Kombination von Garantien, Bürgschaften, Zuschüssen, Darlehen, Beteiligungen. Fördermittel für Existenzgründer. Förderungen in der Existenzsicherungsphase. Fördermittel für Existenzgründer für Neugründungen und Übernahmen. isb.rlp.de - Förderfinder zur Wirtschaftsförderung in Rheinland-Pfalz

Fördermittel Saarland: Broschüre "Wirtschaftsförderung online" im Internet mit einem Überblick der Förderprogramme. Fördermittel für Existenzgründer vom Ministerium für Wirtschaft und Wissenschaft in Saarbrücken. Broschüre: "Ihr Weg zur eigenen Firma" mit Tipps zum Einstieg und Kontaktdaten. Broschüre: "Besser starten" mit einem Überblick der Fördermittel für Existenzgründer. Broschüre: "Besser werden" mit Hinweisen zu Fördermitteln für kleine und mittlere Unternehmen.: gruenden.saarland.de - Saarland Offensive für Gründer

Fördermittel Sachsen: Beratung zu Existenzgründung und Existenzsicherung. Erstberatung für Gründer über Gründungswege. Fachlicher Rat zur Geschäftsidee. Beratung zu Konzept, Standort, Markt, Finanzierung. Hilfe bei den Gründungsformalitäten. Staatliche Unterstützung von der ersten Beratung bis zur Gründung des Unternehmens, wie sie von der Landesregierung in Dresden gewollt ist und unterstützt wird. Unterstützung für die Erstellung eines Liquiditätsplans. Beratung zu Finanzierung mit Fördermitteln oder privaten Geldgebern. Förderung für Arbeitsplätze und Sicherung der Existenz. Unterstützung bei der Unternehmensnachfolge. Beratung zur Unternehmensförderung.: leipzig.ihk.de - Industrie- und Handelskammer Leipzig > Starthilfe und Unternehmensförderung

Fördermittel Sachsen-Anhalt: Förderprogramme und Wege zur finanziellen Förderung von Land, Bund und EU für Existenzgründer in Sachsen-Anhalt. Die Förderrichtlinien des Landes mit seiner Landeshauptstadt Magdeburg in einer Förderrichtlinien Datenbank. Worin besteht der Zweck der Förderung, wer und was wird und welchen Voraussetzungen gefördert, in welcher Form und Höhe wird die Förderung gezahlt und wo können Anträge gestellt werden. Gefördert wird durch Beihilfen, Bürgschaften und Darlehen in Bereichen wie Kultur, Forschung, Wirtschaft, Familien, Sport, Städtebau, Infrastruktur, Energie, Umwelt.: sachsen-anhalt.de - > wirtschaft und arbeit > förderprogramme

Fördermittel Schleswig-Holstein: Mit der interaktive Förderberatung die passenden Förderprogramme finden, ganz im Sinne der Ministerien in Kiel. Fördermittel für Selbständigkeit, Zukunftsinvestitionen im Unternehmen, Schaffung von Arbeitsplätzen, zum beruflichen Aufstieg. Förderung und Finanzierung für Investitionen im kommunalen Bereich. Förderung bei Standortverlagerung, Investitionen, Eigenmittelverstärkung, Warenbestandsfinanzierung oder Forderungsfinanzierung, Umfinanzierung zu kurzfristig finanzierter Investitionen: ib-sh.de - Investitionsbank Schleswig-Holstein, das zentrale Förderinstitut des Landes mit Förderberatung

Fördermittel Thüringen: Gesellschaft für Arbeits- und Wirtschaftsförderung (GFAW) zur Existenzgründungshilfe in Thüringen. Förderung durch Existenzgründungshilfen zum Aufbau und zur Sicherung junger Unternehmen. Mit einem Existenzgründerpass werden gefördert Beratung und Qualifizierungen. Es werden Existenzgründungen in Thüringen gefördert von Frauen, Jugendlichen unter 25 Jahren, ältere Arbeitslose, Langzeitarbeitslose, Absolventen von Universitäten ... Die Thüringer Aufbaubank in Erfurt wiederum gehört dem Freistaat Thüringen und vergibt Staatliche Hilfen zur Förderung der Wirtschaft und des Wohnungsbaus. Viele verschiedene Förderprogramme stehen zu Auswahl. Dabei fördert die GFAW Unternehmen, Existenzgründer, Vereine, Verbände usw. Jungen Technologieunternehmen und Gründern bei der Entwicklung neuer Produkte wiederum hilft die bm-t beteiligungsmanagement thüringen gmbh.

Staatliche Hilfen - Warum?: Es sollen politisch gewollte Ziele wie mit einem Katalysator erreicht werden. Darum werden zu jeder staatlichen Förderung auch Bedingungen gestellt, die erfüllt werden müssen, damit ein Unternehmen Anspruch auf dieses "Geschenk" vom Staat hat. Jeder Existenzgründer schafft mindestens einen neuen Arbeitsplatz, seinen eigenen. Oft werden gleich zwei bis drei Arbeitsplätze geschaffen. Auch darum ist ist der Staat bereit, Existenzgründungen zu fördern. Gründungsbeihilfen für Arbeitslose kommen fast ausschließlich vom Bund. Dann versuchen die einzelnen Regionen durch Anreize Investitionen anzulocken. So gab und gibt es beispielsweise besonders günstige Konditionen im Gebiet der neuen Bundesländer. Auch der Erhalt bestehender Unternehmen wird gefördert: Stichwort Unternehmensnachfolge. Voraussetzung für eine solche Förderung ist der Erhalt bestehender Arbeitsplätze, noch besser aber, die Schaffung neuer Arbeitsplätze.

Fördergelder der EU zur Existenzgründung: Ein großer Teil des Haushaltes der Europäischen Union wird für Subventionen ausgegeben. Grundlage sind die EU-Richtlinien für Fördermittel. Diese Wirtschaftsförderung betrifft die Landwirtschaft, Strukturförderung strukturschwacher Gebiete, die Förderung von Neuansiedlungen. Mit den EU-Strukturfonds werden Unternehmungen unterstützt, die einen positiven Einfluss auf den Arbeitsmarkt haben. Gefördert werden Projekte zur Qualifizierung, für betriebliche Modernisierung und für Existenzgründungen.

Die KfW Mittelstandsbank: Der Weg zur KfW Bank führt über die Hausbank. Darum muss dieses Bankgespräch gut vorbereitet sein. Die Geschäftsidee und der Businessplan müssen stimmen. Dann steht der Weg zu einem KfW-Kredit offen. Förderung der Beratung von Unternehmen in allen Phasen, bei der Gründung, beim Wachsen oder wenn die Existenz eines Unternehmens bedroht ist. Förderprogramme der KfW Mittelstandsbank: Finanzielle Hilfen für Mittelstand, kleine Unternehmen, Freiberufler und Gründer. Investitionen werden zweckgebunden zu günstigen Konditionen finanziert. Vergeben werden Mikrodarlehen, Kleinstkredite bis zu 10000 Euro oder Kleinkredite bis zu 25000 Euro, Startgeld bis zu 50.000 Euro, Universalkredit bis 5 Millionen Euro für Investitionen und Betriebsmittel, Finanzierung von Investitionen im Ausland für den Start in die Selbständigkeit. ERP Förderprogramme zur Finanzierung innovativer, Fördermittel für Investitionen in strukturschwache Gebiete, Unterstützung für Umweltschutz, Energieeinsparung und erneuerbare Energien.

Was wird gefördert: Existenzgründungen, der Aufbau einer Existenz, Ausrüstung und vieles mehr. Viele Unternehmen wissen gar nicht, wie viel Fördergelder ihnen entgehen. Um das passende Förderprogramm zu finden, muss man immer am Ball bleiben. Ständig wechseln die Programme oder die Konditionen zu bestehenden Angeboten. Dann brauchen auch die Beantragung und die Abrechnung viel Erfahrung. 

BAFA Förderung: Das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) fördert schwerpunktmäßig kleine und mittlere Betriebe bei Unternehmensberatungen und Messeteilnahmen.

Förderkredite und ihre Vorteile: Auch diese Kredite müssen zwar zurückgezahlt werden, sie unterscheiden sich aber doch in wichtigen Punkten von anderen Krediten. In den Anfangsjahren mit den größten finanziellen Belastungen bei gleichzeitig noch geringem Einkommen muss der Kredit noch nicht getilgt werden. Die Kosten für die Finanzierung sind geringer, weil für die Staatlichen Hilfen weniger Zinsen gezahlt werden müssen. Sie haben lange Laufzeiten und damit eine mehr Zeit auf die Beine zu kommen und gleichzeitig geringere Raten. Durch feste Zinssätze kommt es nicht plötzlich zu unerwarteten zusätzlichen Belastungen. Wenn das Geschäft gut läuft, kann auch der Förderkredit schneller wieder zurückgezahlt werden.

Wo werden Fördermittel beantragt?: Grundsätzlich können in Deutschland Fördermittel beantragt werden von der EU, vom Bund oder von den Bundesländern. Denn jeder legt eigene Programme auf und will auch, dass diese bei ihm beantragt werden. Das ist natürlich für den Existenzgründer etwas unübersichtlich. Wie es geht, muss jeder selber herausfinden bzw. sich gezielt Hilfe suchen, wo sie Unterstützung finden. Bei der EU gibt es Förderungen, die direkt in Brüssel beantragt werden müssen. Die Anträge, die direkt in Brüssel gestellt werden müssen, sind oft sehr aufwändig (mit Gutachten, in verschiedenen Sprachen), dafür fallen die Zuschüsse dann aber auch besonders hoch aus, wenn sie genehmigt werden. Die zinsgünstigen Kredite vom Bund müssen beantragt werden bei der KfW (Kreditanstalt für Wiederaufbau) bzw. bei der KfW Mittelstandsbank; die Anträge dafür können nur indirekt gestellt werden über eine Privatbank oder eine Sparkasse.

Wie die optimale Förderung finden?: Ein Blog-Gespräch über den Förderdschungel in Deutschland. Welche Anforderungen werden gestellt und welcher Aufwand muss betrieben werden. Warum Fördermittelberatung und was kann sie bringen. Was gibt es für Spezialförderträger, die nur in einer bestimmten Branche Fördermöglichkeiten bieten. Je nach Branche und auch Region können die Angebote sehr unterschiedlich sein. Dazu kommen noch die vielen unterschiedlichen und kam übersehbaren EU Fördertöpfe. Von der Landesbank bis zur Kommune gibt es viele Möglichkeiten, die man als einzelner Unternehmer aber kaum überblicken kann. Inzwischen gibt es schon spezialisierte Firmen, die sich auf die Beratung bestimmter Fördermittel spezialisiert haben. Gerade teure Innovationen und neue Entwicklungen können mit Fördermitteln deutlich reduziert werden. Dann sind da noch die bürokratischen Hürden. Förderungen sollten langfristig geplant werden. Ein Förderantrag kann auch über hundert Seiten bestehen, von denen jeder Punkt korrekt ausgefüllt werden muss. Dann muss die geförderte Maßnahme auch noch abgerechnet werden; wieder mit viel Bürokratie. Gelder können nur schrittweise abgerufen werden, je nach Projektfortschritt. Die Zahlungen können verringert werden oder später ausgezahlt.: Die Fördermittel-Landschaft in Deutschland - Interview

* Investitionszuschuss für junge innovative Unternehmen: Ein neues (Mai 2013) Förderinstrument des Bundeswirtschaftsministeriums zur Bereitstellung von Wagniskapital. Es soll helfen, wenn Wagniskapital durch private Investoren fehlt. Im Heft sind Informationen und Anlaufstellen zu finden: Investitionszuschuss Wagniskapital - Heft zum Download

* Programm zur Förderung der Teilnahme junger innovativer Unternehmen an internationalen Leitmessen in Deutschland: Ein neues (Mai 2013) Programm des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie (BMWi) mit dem Zweck, dass deutsche Unternehmen zu günstigen Bedingungen an internationalen Leitmessen in Deutschland teilnehmen können.: Förderung der Teilnahme an internationalen Leitmessen in Deutschland - Heft zum Download

* Förderungen in der Landwirtschaft in Baden-Württemberg: Das MLR (Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz Baden-Württemberg) hat einen Förderwegweiser ins Internet gestellt mit den besonderen staatlichen Förderungen für die Landwirtschaft.: Förderwegweiser MLR für landwirtschaftliche Unternehmen

 

* Förderprogramme für Frauen in der Landwirtschaft: Gerade Frauen erhalten durch Förderprogramme Chancen zur Existenzgründung, die sie sonst nicht hätten. Gerade auf dem Lande gibt es für Frauen nicht viele Möglichkeiten für eine Erwerbstätigkeit. Dann kämpfen Frauen mit dem Problem der Kindererziehung. Sie suchen Tätigkeiten, bei denen sie sich ihre Zeit besser einteilen können. Da hilft oft nur eine eigene Unternehmensgründung. Vom Bundesland bis zur Europäischen Union wir die Gründung von Unternehmen gefördert, die von Frauen ins Leben gerufen werden. Ziel sind Wachstum, Beschäftigung und eine bessere Lebensqualität.: Zusatzeinkommen für Frauen in der Landwirtschaft

* Förderprogramme für Künstler: Das Bundeswirtschaftsministerium unterstützt auch die Wirtschaftspolitik für Kunst und Kultur. Gerade die Existenzgründung in einem künstlerischen Beruf ist oft abhängig von staatlichen Fördergeldern. Eine Broschüre, die direkt am Computer als Pdf-Datei heruntergeladen werden kann, vom Wirtschaftsministerium, gibt Tipps zur Existenzgründung für Künstler und Publizisten. Dazu gehören auch Adressen und Literaturempfehlungen. Zur Broschüre mit Tipps auch für Künstler Förderprogramme: Stiftung Kunstfonds, Filmförderung, Deutscher Musikrat. (Die Broschüre steht unter dem folgenden Link leider nicht mehr direkt zum Download zur Verfügung. Sie muss im Archiv recherchiert werden.): Förderprogramme und Staatliche Hilfen für Künstler und ihre Projekte - Pdf-Broschüre

Eine besondere Form der staatlichen und auch privaten Förderung sind Gründungswettbewerbe. Neben eventuellen Preisgeldern bekommt das Unternehmen bzw. das noch zu gründende Unternehmen auch eine kostenlose Beratung, knüpft Kontakte und tut etwas für sein Marketing. Gerade der Marketingfaktor ist hier nicht zu unterschätzen. Wenn die Geschäftsidee besonders originell ist, dann wird sie auch von Zeitungen und anderen Medien weiterverbreitet. Wenn es bereits vor Ort Firmen gibt, die das gleiche Angebot haben, dann werden die Kunden auf den neuen Wettbewerber aufmerksam.

Unterstützung zur Existenzgründung - Buch: Im Buch "Existenzgründung: Wie es geht. Wo Sie Unterstützung finden." von Christine Demmer: Buch aus der KfW-Reihe mit Antworten auf Fragen für Menschen, die sich selbständig machen wollen.: Existenzgründung. Wie es geht. Wo Sie Unterstützung finden. Buch - ansehen bei Amazon

 

 

Autor: Heiko Zaenker

 

Impressum